Besuch des Mount St. Helens

Am 18. Mai 1980 brach der Mount St. Helens heftig aus. Die gesamte Nordflanke des Berges rutschte ab. Vom Johnston Ridge Obeservatory kann man den Berg sehr gut beobachten.

IMG_1799

Mount St. Helens vom Observatory aus aufgenommen.

 img_tp_visible_1503608003809

img_tp_thermal_1503608003809

Thermografie des Berges. Die Temperaturunterschiede sind allerdings auf die  Sonneneinstrahlung zurückzuführen und nicht auf vulkanische Tätigkeit. Obwohl…

IMG_1812

…man im teleskopischen Blick sieht, dass noch einige Wasserdampfwölkchen aufsteigen. Dort gibt es unterirdisch  immer noch etwas  warmes Gestein, das Sickerwasser verdampfen lässt.

IMG_1715

Einige durch die Explosion umgeknickte Bäume. Einige Bäume sind schon nachgewachsen.

IMG_1758

Baumstümpfe abgeknickter Bäume lassen die Wucht der Explosion vermuten.

 

IMG_1820

 IMG_1827

Die Eichhörnchen fühlen sich dort wohl.

 https://theta360.com/s/hZIlC4zgwmLFiK8U2C8N7WCIa

https://theta360.com/s/t17rkS19wGWs0L3cT1cq0lkzw

 

Blume_Kleiner_Planet

https://theta360.com/s/i0ws7oqHepoav02BdfAVJgFKi#

https://theta360.com/s/mVydHtDWu0wo9FXAIU8SyyuDQ

https://theta360.com/s/2UDX6OvFhRbpz9ecccn8BDV9E

Comments are closed.